Schmutz · AEG Staubsauger · 2016-11-09 · Perry Yarnold

Obwohl der Name AEG mittlerweile eine Marke des schwedischen Konzerns Electrolux darstellt und nicht mehr für ein deutsches Traditionsunternehmen steht, hat dies dem Erfolg der unter diesem Brand vertriebenen Staubsauger keinen nennenswerten Abbruch getan. Nach wie vor gehören die Geräte zu den beliebtesten Modellen am Markt, und das völlig zurecht. Die Staubsauger bieten nämlich in der Regel eine attraktive Kombination aus hoher Saugleistung, innovativen Komfortfunktionen sowie einem unterm Strich deswegen daraus ableitbarem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Sortiment umfasst ein breit gefächertes Angebot aus Boden- Stiel- und Akku-Handsaugern.

Beliebte Staubsauger von AEG

Der absolute Verkaufsschlager ist nach wie vor der AEG Bodenstaubsauger, wobei die Modelle mit Beutel immer noch gefragter sind als die ohne Beutel. Hier wird versucht, den Kunden mit einer Kabellänge von mehr als sieben Metern den Wunsch nach einem großen Aktionsradius gerecht zu werden. Die automatische Kabelaufwicklung gehört beim AEG Staubsauger heutzutage natürlich längst zur Standardausrüstung.

AEG Staubsauger gibt es für alle Situationen und Anforderungen

Die AEG Staubsauger können prinzipiell für alle Bodenbeläge verwendet werden, wobei der Premiumhersteller natürlich auch Spezialgeräte im Portfolio hat. Je nachdem ob primär Teppichböden, Fliesen oder Parkett und Laminat zu reinigen sind. Zudem bestechen die Geräte mit einem umfangreichen Zubehör, dass diverse Staubsaugerdüsen und -bürsten bietet und ihren AEG Staubsauger somit zur Allzweckwaffe in der heimischen Staubbekämpfung werden lässt.

Das Filtersystem

Zusätzlich für den Kauf eines AEG-Staubsaugers interessant ist das zugrundeliegende Filtersystem. Auch hier können die Modelle der Marke besonders trumpfen. So verfügt ein Großteil der Modelle über einen sogenannten HEPA-Filter. Dieser Schwebstofffilter ist insbesondere für Allergiker empfehlenswert, da er selbst Kleinstpartikel auffängt, wie Hausstaub und andere Schwebestoffe. So wird die Raumluft maßgeblich mit gereinigt. Ebenfalls wichtig sind Hygienefilter, Microfilter und Motorfilter. Letztere schützen das Motorgebläse vor Staub und groben Schmutzteilen, welche sonst die Funktionsfähigkeit gefährden können.